Glossary Glossary

GLOSSAR

GLOSSAR

Glossar

Angiogramm – Ein Röntgenbild einer Arterie oder Vene, die mit Kontrastmittel gefüllt ist; ein Diagnoseverfahren das allgemein als Angiogramm bezeichnet wird.

Angioplastie – Die Erweiterung eines verengten Blutgefässes mittels eines entfaltbaren Ballonkatheters.

Antikoagulans – Ein Medikament, das die Blutgerinnung hemmt (Blutverdünner).

Aortenklappe – Die Herzklappe zwischen der linken Herzkammer und der Aorta.

Arterien – Blutgefässe, die Blut vom Herzen weg transportieren.

Segelklappe – Klappe zwischen einem Vorhof und einer Herzkammer (Trikuspidal- und Mitralklappen).

Vorhof – Die oberen Herzhöhlen, in denen das Blut zum Herzen einfliesst.

Verkalkung – Kalk im Blut kann sich im Körpergewebe ansammeln und ablagern, beispielsweise in den Segeln der Herzklappen, wodurch die Beweglichkeit der Segel eingeschränkt wird.

Kardiopulmonaler Bypass (KPB) – Eine Maschine, die bei bestimmten chirurgischen Eingriffen am Herzen eingesetzt wird und die Funktion des Herzens und der Lunge vorübergehend übernimmt. Sie wird auch als Herz-Lungen-Maschine bezeichnet.

Katheter – Ein starrer oder flexibler Schlauch, der zum Einführen, Entfernen oder Übertragen von Flüssigkeiten oder Instrumenten bei minimal invasiven Eingriffen verwendet wird.

Katheterisierung – Das Einführen eines schmalen Schlauchs in einen Körperdurchgang, ein Gefäss oder einen Hohlraum.

Kommissuren – Bereiche, in denen die einzelnen Klappensegel miteinander verbunden sind.

Kongenital – Angeboren, bei der Geburt vorhanden.

Desoxygeniert – Sauerstoffarm.

Diastole – Phase des Herzzyklus, in der sich das Herz entspannt, sodass Blut in die Herzkammern fliessen kann.

Echokardiographie – Ultraschalluntersuchung durch die Brustwand, bei der die Position und Bewegung der Herzwände, Klappen und inneren Herzstrukturen grafisch aufgezeichnet werden.

Elektrokardiographie – Eine Aufzeichnung, die die Veränderungen der elektrischen Aktivität beim Zusammenziehen des Herzens zeigt.

Endokarditis – Entzündung oder Infektion der Herzinnenhaut und der Klappensegel.

Endovaskulär – Gefässeingriffe, die mithilfe (minimal invasiver) kathetergestützter Techniken innerhalb von Blutgefässen vorgenommen werden.

Flimmern – Schnelles, unregelmässiges Zusammenziehen des Herzens.

Hypertrophie –Starke Vergrösserung eines Organs oder Gewebes.

Magnetresonanz-Bildgebung (MRT) – Eine Diagnoseuntersuchung, bei der mithilfe eines Magnetfelds Signale von den Wasserstoffionen im Körper erzeugt werden. Diese werden von einem Computer zu einem Gewebebild verarbeitet. Meist wird kein Kontrastmittel eingesetzt.

Minimal invasive Eingriffe – Eingriffe, die über kleine Einschnitte durchgeführt werden können und meistens eine schnellere Genesung des Patienten bedeuten.

Mitralklappe – Die Klappe, die den linken Vorhof von der linken Herzkammer trennt.

Myokardinfarkt – Absterben von Herzmuskelgewebe, meistens infolge einer Unterbrechung der Sauerstoffversorgung des Gewebes; wird auch als Herzinfarkt bezeichnet.

Myokard – Der Herzmuskel.

Oxygeniert – Mit Sauerstoff angereichert.

Perikard-Herzklappe – Gewebe-Herzklappe, hergestellt aus dem Herzbeutelgewebe (Perikard) eines Rindes.

Schweine-Herzklappe – Gewebe-Herzklappe, die aus der Aortenklappe eines Schweins besteht.

Pulmonalklappe – Die Klappe zwischen der rechten Herzkammer und der Lungenarterie.

Regurgitation – Rückfluss von Blut.

Sinusrhythmus – Das normale, regelmässige Schlagen des Herzens; wird auch als „normaler Sinusrhythmus“ bezeichnet.

Stenose – Verengung einer Öffnung.

Vena cava superior und inferior – Die zwei grössten Venen im Körper, die sauerstoffarmes Blut zur rechten Seite des Herzens zurückführen.

Systole – Die Herzschlagphase des Herzzyklus, in der sich die Herzkammern zusammenziehen bzw. Blut pumpen.

Transkatheter-Herzklappe – Eine Gewebe-Herzklappe, die sich zusammengefaltet an einem Ballonkatheter befindet. Die Klappe kann durch das Blutgefäss über einen Einschnitt am Bein vorgeschoben werden. Die neue Klappe wird dann in der erkrankten Herzklappe entfaltet und drängt die Segel der erkrankten Klappe beiseite.

Transthorakale Echokardiographie (TTE) – Die Echokardiographie liefert bewegliche Bilder des Herzens und der Herzklappen, mit deren Hilfe der Arzt ihre Funktionstüchtigkeit beurteilen kann. Bei der TTE wird ein Schallkopf auf den Brustkorb gesetzt, um die Bilder aufzunehmen.

Transösophageale Echokardiographie (TEE) – Die Echokardiographie liefert bewegliche Bilder des Herzens und der Herzklappen, mit deren Hilfe der Arzt ihre Funktionstüchtigkeit beurteilen kann. Bei der TEE wird ein Schallkopf über den Mund in die Speiseröhre eingeführt. Dieses Verfahren führt zu einem detaillierten Bild des Herzens und der Herzklappen.

Trikuspidalklappe –Die Klappe, die den rechten Vorhof von der rechten Herzkammer trennt.

Ultraschall – Schallwellen mit sehr hohen Frequenzen, die von Strukturen und fliessendem Blut „zurückgeworfen“ und in Bilder und Strömungssignale übersetzt werden.

Venen – Blutgefässe, die Blut zum Herzen zurückführen.

Ventrikel – Die grossen Herzkammern, die das Blut aus dem Herzen pumpen.

Wichtiger Sicherheitshinweis

Die hier aufgeführten Informationen sind ausschliesslich für berufliche Zwecke zu verwenden. Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen für weitere Informationen bezüglich ärztlicher Verschreibung, einschliesslich Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen, Vorsichtsmassnahmen und Zwischenfällen.

Wichtiger Sicherheitshinweis

Die hier aufgeführten Informationen sind ausschliesslich für berufliche Zwecke zu verwenden. Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen für weitere Informationen bezüglich ärztlicher Verschreibung, einschliesslich Indikationen, Gegenanzeigen, Warnungen, Vorsichtsmassnahmen und Zwischenfällen.

Produkte und Geräte von Edwards Lifesciences für den europäischen Markt, die die wesentlichen Anforderungen gemäss Artikel 3 der Medizinproduktebetreiberverordung 93/42/EEC erfüllen, weisen die CE-Konformitätskennzeichnung auf.

Our site is best viewed on IE11, Chrome, Safari or Firefox. Please use a different browser.